Neues Leben am Zuckerbär

P&P schließt erfolgreiches Bauvorhaben ab.


28.11.2013 - Mehr als 30 Jahre lang nagte der Zahn der Zeit an den Gebäuden auf dem Zucker-Bär-Areal, die P&P Gruppe ließ hier jetzt neuen Wohnraum entstehen.

1913 wurde das ehemalige Areal der Isis-Werke neuer Standort für die Firma des Ulmer Konditors Karl Bär. Hier produzierte er zunächst karamellisierte Gewürzmischungen, nach Kriegsende dann Lebkuchen, Schokoladenfiguren und Bonbons. Seitdem der Süßwarenfabrikant seine Fabrik Mitte der siebziger Jahre schließen musste, standen Gelände und Fabrikantenvilla leer. Das Areal verwahrloste zusehends, Villa und Fabrikgebäude verfielen immer mehr.

Inzwischen ist hier ein modernes Wohnensemble entstanden, das von Grünflächen geprägt ist. Ein großzügiger Innenhof umschließt die drei- bis fünfgeschossigen Häuser mit hochwertig ausgestatteten 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen. Die baufällige, denkmalgeschützte Zuckerbär-Villa wurde kernsaniert und gilt nun wieder als Schmuckstück des Areals. „Die Bebauung des ehemaligen Fabrikgeländes und die Sanierung der heruntergekommenen Jugendstilvilla waren spannende Herausforderungen für unsere Bauabteilung“, erläutert P&P-Geschäftsführer Michael Peter. „Wir freuen uns über das gelungene Ergebnis.“

Insgesamt entstanden 77 Wohnungen und sechs Gewerbeeinheiten, die inzwischen weitgehend vermietet sind. Rund 20 Millionen investierte das Immoblienunternehmen in das zweijährige Bauprojekt.

Hier als PDF herunterladen

Hier geht es zum Bereich P&P Investment

P&P Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten aus unserem Hause informiert werden?

Dann senden Sie und einfach Ihre E-Mail-Adresse zu und Sie erhalten unseren monatlichen Newsletter mit Informationen zu Veranstaltungen, neuen Bauprojekten und Unternehmensneuigkeiten.