Die Sanierer - P&P verändert die Stadt

Mit der Sanierung des Steuben-Karrees fing 2003 in Fürth alles an. Seither hat sich die P&P Gruppe mit Sitz in der Kleeblattstadt als Spezialist für die Wiederbelebung von ehemaligen Kasernen – rund um den Südstadtpark und in Atzenhof – und Wirtschaftsgebäuden einen Namen gemacht.


16.05.2012 - Die frühere Otto-Schule und das alte Bauamt an der Rudolf-Breit­scheid-Straße entwickelte sie zur attraktiven Wohnadresse, aktuell gestaltet P&P ehemalige Quelle-Gebäude um, arbeitet an Sommer­lofts und den Lindengärten in Poppenreuth. Alle Baustellen können an dieser Stelle gar nicht auf­gezählt werden. Bisher hat die P&P Gruppe 3800 Wohneinheiten im Wert von 690 Millionen Euro geschaffen und das Baugeschehen in Fürth über zehn Jahre entscheidend geprägt. Die ungewöhnlichen Wohnlagen ziehen Menschen aus dem Umland und den Nachbar­städten an, der Zuzug – so erwar­tet P&P – wird sich fortsetzen. Das eigene Geschäftsfeld hat die Gruppe (155 Mitarbeiter) längst erweitert: Neubau und Gewerbe­immobilien gehören ebenso dazu wie einige große Projekte in Nürn­berg.

 Artikel herunterladen

Eines von zahlreichen Projekten der Firma P&P in Fürth:
die Umwandlung der früheren Carrera-Fabrik in Wohnraum.

Foto: Winckler

Hier geht es zum Bereich P&P Investment

P&P Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten aus unserem Hause informiert werden?

Dann senden Sie und einfach Ihre E-Mail-Adresse zu und Sie erhalten unseren monatlichen Newsletter mit Informationen zu Veranstaltungen, neuen Bauprojekten und Unternehmensneuigkeiten.